Sollte man immer bis zum Muskelversagen trainieren?

Oftmals taucht die Frage auf, ob es sinnvoll ist immer bis zum Muskelversagen zu trainieren. Generell kann man dazu sagen, das es sehr wohl wichtig ist den Muskel in jeder Trainingseinheit bis zum äußeren seiner Leistung zu bringen. Dies kann bedeuten, das man bis zum Muskelversagen trainiert, oder aber bis zu einem gewissen Pump in der trainierten Muskulatur.

Es ist besonders wichtig, das man darauf achtet, der trainierten Muskulatur genügend Zeit zu geben sich wieder zu regenerieren.

Das bedeutet, wenn du zum Beispiel die Brustmuskulatur bis zum Muskelversagen trainiert hast, dann sollte genügend Zeit vergehen, bis du sie erneut trainierst (in der Regel mindestens 3-5 Tage).

Wenn man die einzelnen Muskelgruppen immer bis zum Muskelversagen trainiert, setzt man seinen Körper sehr großen Stress aus und gelangt langsam aber sicher ins Übertraining. Deshalb sollte man in regelmäßigen Abständen die Trainingsintensität für einen überschaubaren Zeitraum runterschrauben, z.B. mit einem anderen Trainingsplan. Dadurch kann sich der Körper erholen und man hat die Möglichkeit wieder mit voller Intensität in einen harten Trainingszyklus zurück zukehren.

Fazit:

D.h. im Klartext, man sollte nicht ständig bis zum Muskelversagen trainieren, sondern in regelmäßigen Abständen die Muskulatur auch mit leichten Trainingseinheiten bearbeiten. So schafft man es die körperliche Balance aufrecht zu erhalten und vermeidet Übertraining und Verletzungen.

Wenn man dies nicht beachtet und immer bis zum letzten geht, ist die Gefahr groß ins Übertraining zu geraten. Wenn man sich erst einmal im Übertraining befindet, muss man komplett pausieren, um dem Körper die nötige Zeit zu geben sich zu erholen. Das Training würde also zum Stillstand kommen – das ist nicht das Ziel.

Auf ein ausgewogenes Training achten

Also achte immer darauf, mit verschiedenen Trainingsplänen zu arbeiten und den Körper mit unterschiedlichen Intensitäten zu belasten, damit du nicht ins Übertraining kommst und dadurch eher Rückschritte anstatt Fortschritte im Bodybuilding machst.

Hier, auf Bodybuilding-Ratgeber.com, werde ich ständig unterschiedliche Trainingspläne vorstellen die ebenfalls zum download im PDF Format zur Verfügung stehen. Du findest auch viele nützliche Tipps und Ratschläge in meinem Blog. Wenn du Fragen oder Anregungen hast, nutze bitte die Kommentarfunktion.

Bis demnächst Marco

2 Gedanken zu „Sollte man immer bis zum Muskelversagen trainieren?“

  1. Training zum Muskelversagen ist bei keiner Sportart und auch beim Bodybuilding nicht sinnvoll.
    Es kann maximal beim letzten Satz der Hauptübung eintretten und sollte sonst immer vermieden werden.
    Wenn Muskelmasse das einzige Ziel ist trifft dies genauso zu.
    Der Wachstumsreiz wird nicht durch ein Training auf Muskelversagen verstärtk sondern ist lediglich von der Trainingslast abhängig. Weiters verlängert sich die Regenerationszeit enorm was natürlic bedeutet das nicht so häufig trainiert werden kann.

  2. Hi David…

    Danke für deinen Kommentar. Deine Aussage ist vollkommen richtig und bringt die Sache auf den Punkt.

    Es gibt aber dennoch Ausnahmen – nehmen wir z.B. das High-Intensity-Training kurz HIT.

    Meiner Ansicht nach sollte man es aber dennoch nie dauerhaft übertreiben und auf die notwendige Intensität sowie Regeneration achten, beides sollte in einem positiven Einklang sein.

    Bis dahin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.