Kein Muskelwachstum durch zuviel Training

Oftmals stelle ich fest, das gerade Neulinge im Bodybuilding immer wieder den selben Fehler machen, deshalb kann ich es garnicht genug betonen und darüber schreiben.

In diesem Artikel geht es nicht darum, auf Fehler im Training herumzuhacken, sondern auf dieser Fehler aufmerksam zu machen und vor allem zu helfen.

Bodybuilding-Einsteiger haben meistens eine sehr große Motivation und  gehen fast schon täglich ins Training, pumpen und pumpen was das Zeug her gibt. Sie schnappen hier etwas auf und haben da etwas gehört und versuchen dann alles zur gleichen Zeit in Ihren Trainingsplan reinzupacken.

Am Anfang stellen sich sogar die ersten Erfolge ein, es kommt zu Muskelwachstum und zu einer gewissen Kraftzunahme, aber nach einiger Zeit merken sie dann, das der Muskelaufbau stagniert und Sie bei einigen Muskelgruppen Defizite haben.

Woran liegt das?

Wenn man mal kurz darüber nachdenkt, ist es ganz logisch. Wie soll man einen muskolösen Körper aufbauen, wenn man völlig unkontrolliert und eigentlich planlos trainiert?

Anfänger wissen oftmals nicht, das im Training lediglich der Wachstumsreiz gesetzt wird und der eigentliche Muskelaufbau stattdessen in der Erholungszeit stattfindet. Selbst wenn es einige wissen, sie trainieren nicht danach. Sie gehen so oft sie können ins Training, bombardieren Ihre Muskeln mit unzähligen Sätzen und verausgaben sich regelrecht – aber der Muskelaufbau bleibt aus. Sie fragen sich warum??

Das schlimmste und verkehrteste was man in solch einer Situation (und auch generel) machen kann, ist zu verbotenen Hilfsmitteln zu greifen. Von Doping ist die Rede. Bodybuilding-Ratgeber.com widmet sich dem naturalen Bodybuilding und lehnt Doping im Bodybuilding vehement ab.

Aber was sollte man nun tun?

Wissen aneignen um erfolgreich und dauerhaft Muskeln aufzubauen

Im Gegensatz zu dem, was viele in der Gesellschaft denken, ist Bodybuilding und Kraftsport ein Intelligenter Sport. Man benötigt viel Wissen über den Körper und deren Funktionen, um wirklich effektiv Muskeln aufbauen zu können. Ebenfalls sollte man sich mit allen Trainingssystemen vertraut machen und dann nach und nach seinen eigenen Stil entwickeln.

Jeder erfolgreiche Bodybuilder hat einen sehr langen Weg gehen müssen, um sein Niveau zu erreichen. Es gibt keine Abkürzung, nach dem Motto – Heute Bruce, morgen Hulk. Es geht darum seinen Körper zu kennen und auf die Signale zu hören. Es dauert lang, um gelernte Theorie in diesem Sport umzusetzten und herrauszufinden, was bei einem selbst auch wirklich funktioniert und was eher nicht.

Es gibt kein Patentrezept, mit dem jeder blitzschnell Muskeln aufbauen kann. Jeder ist ein Individuum und muss im laufe der Zeit sein individuelles Training gestalten können. Dazu benötigt man Hintergundwissen und das muss sich jeder aneignen.

Was meinst du dazu?

Mfg Marco

Ein Gedanke zu „Kein Muskelwachstum durch zuviel Training“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.