Aminosäuren – der Stoff aus dem Muskeln sind

Dieser Artikel ist der zweite Teil der Artikelserie „Nahrungsergänzungen – Supplements nützlich und sinnvoll“. Es geht in diesem Beitrag um die nützlichen und notwendigen Aminosäuren. Sie sind der Baustoff des menschlichen Körpers und sind gerade deshalb für Bodybuilder und Kraftsportler so wichtig, da sie ebenfalls der Baustoff für neue Muskeln sind.

Ohne Aminosäuren geht nichts in unserem Körper. Baue ein Haus ohne die nötigen Baumaterialien, kurz um… es ist unmöglich. Aminosäuren sind an allen lebenswichtigen Abläufen des Körpers beteiligt. Sie sind der Baustein des Lebens und der ausschlaggebende Faktor, wie gut unsere Biochemie funktioniert. Umso besser sie funktioniert, desto gesünder leben wir und desto erfolgreicher werden auch die Ergebnisse im Bodybuilding ausfallen.

Wenn dem Körper immer ausreichend gutes Baumaterial zur verfügung steht, um nach einem intensiven Trainingsreiz Muskulatur aufzubauen, dann werden die Ergebnisse des disziplinierten Training deutlich besser Ausfallen. Wenn du auf deine Ernährung genauso achtest, wie es vermutlich beim Training der Fall ist, wird dir dein Körper danken und dich mit Power, Ausgeglichenheit und einer guten Muskelentwicklung belohnen!

Es ist wahr – Du bist, was du isst

Keiner von uns würde jemals auf die Idee kommen, sein Auto mit verunreinigtem Benzin zu betanken. Es würde auch keinem in den Sinn kommen, die Öllampe im Cockpit zu ignorieren. Oftmals stellt man auch fest, das bei der Ernährung der Haustiere, das beste gerade gut genug ist. Aber wenn es um die eigenen Ernährung geht, dann schalten wir diese Sorgfälltigkeit aus und schieben uns lieber schnell einen völlig überteuerten Fastfood-Schmodder rein. Wirklich ein seltsames Verhalten, obwohl es doch um unsere Gesundheit geht.

Warum ist das so? Keiner möchte, das durch sein Fehlverhalten ein Schaden an seinem Fahrzeug zustande kommt, oder das geliebte Haustier nicht das bekommt, was es benötigt, um gesund zu bleiben.

Da stellt man sich die Frage: Warum achten wir nicht mit der gleichen Disziplin auf unsere Ernährung?

Schließlich ist das unsere „Betankung“ für den Alltag. Wenn unsere Ernährung schlecht ist, kann unsere Körperliche Leistung nicht ideal sein. Klingt logisch und verdammt – es ist auch so. 😉

Was sind Aminosäuren?

Jeder kennt die Begriffe Protein oder Eiweiß, beide meinen im Grunde das selbe. Protein ist ein Überbegriff für eine verkettung von verschiedenen Aminosäuren. Es gibt die sogenannten „essenziellen Aminosäuren“ die wenn möglich immer ausreichend über die Nahrung zugeführt werden sollten.

Bei den essenziellen Aminosäuren handelt es sich um 9 verschiedene:

  • Histidin
  • Isoleuzin
  • Leuzin
  • Lysin
  • Methionin
  • Phenylalanin
  • Threonin
  • Tryptophan
  • Valin

Auf diese neun essenziellen Aminosäuren kann der Körper nicht verzichten und sie müssen über die Nahrungsmittel so vollständig wie nur möglich zugeführt werden. Umso vollständiger die einzelnen essenziellen Aminosäuren in einem Protein vorhanden sind, desto hochwertiger ist diese Proteinquelle anzusehen.

Aus den neun essenziellen Aminosäuren werden vom Körper weitere Aminosäuren hergestellt. Dazu zählen folgende Aminosäuren:

  • Glutamin
  • Tyrosin
  • Arginin
  • Cystein
  • Alanin
  • Asparagin
  • Glutaminsäure
  • Cystin
  • Glyzin
  • Methionin
  • Prolin
  • Serin

Mit den ersten vier fett unterlegten Aminosäuren, wird häufig bei leistungsorientierten Sportlern separat supplementiert, da diese schnell verbraucht werden und es dann sinnvoll ist, diese über die Nahrung zusätzlich zuzuführen.

Auf eine ausreichende Versorgung achten

Wie bereits oben erwähnt, kommt es bei der Wahl der richtigen Proteinquelle, darauf an, darauf zu achten das alle essenziellen Aminosäuren vorhanden sind. Allgemein kann gesagt werden, das sämtliche Fleischprodukte, sowie Milch, Ei und Käsesorten, Proteinquellen sind. Ebenfalls diverse Pflanzenprodukte und Hülsenfrüchte sind empfehlenswerte Proteinlieferanten.

Aber bei der Wahl der qualitativ hochwertigen Proteinquelle, gibt es einiges zu beachten. Denn Käse ist nicht gleich Käse und es gibt Unterschiede zwischen den einzelnen Fleischsorten. Dieses Thema wird im nächsten Teil dieser Artikelserie betrachtet.

Zum Schluss

Bei den verschiedenen Protein-Supplements sollte man ebenfalls darauf achten, das wenn möglich alle oben genannten Aminosäuren mitgeliefert werden. Das Thema Protein-Supplements ist sehr komplex und ich habe hier im Blog bereits einen Artikel darüber verfasst – zum Artikel. Es werden weitere Teile dieser Artikelserie folgen, bleib also dran.

Deine Meinung interessiert mich sehr, wenn du also Anregungen zum Thema hast, dann lass es mich wissen und nutze die Kommentarfunktion.

Bis die Tage
Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.