Fragen und Anregungen

Bei Fragen und Anregungen nutzt die unten angezeigte Kommentarfunktion.

Ich werde versuchen so schnell es geht zu antworten.

Danke

21 Gedanken zu „Fragen und Anregungen“

  1. Hallo und guten tag.
    ich bin 61 jahre und trainiere seit einem jahr.
    da ich nur eine hantelbank und 2 kurzhanteln zuhause habe,kann ich viele der trainingsangebote nocht wahrnemen. Gibt es einen trainingsplan den ich auch umsetzten kann?
    mit freundlichem gruss
    Kurt

  2. Guten Tag Kurt,
    danke für die Anregung. Ich werde einen Trainingsplan gestalten, der genau auf diese Trainingsvoraussetzungen abzielt.

    Ich denke das eine Hantelbank und zwei Kurzhanteln ausreichend sind, um ein Ganzkörpertraining bzw. ein Grundlagen – Trainingsprogramm durchzuführen.

    Ich arbeite dran und werde es demnächst für jedermann bereitstellen, da ich davon überzeugt bin, das es einige trainierende gibt, die davon profitieren werden.

    Eine Frage noch: Ist die Rückenlehne der Hantelbank höhenverstellbar? Also kann man auch Schrägbankdrücken ausführen?

    Bis dahin

  3. Hallo 🙂
    ich bin 18 jahre alt und trainiere seit ca. 1.5 Jahren richtig regelmäßig.
    Nun mein problem…
    … ich hätte gerne etwas breitere oberarme und weiß nicht, wie ich am besten meine oberarme trainieren soll, ohne das ich dabei meine anderen muskeln vernachlässige.
    mit freunlichen grüßen
    jörg

    1. Hallo Jörg,
      Ich habe da gerade einen Artikel neu online gestellt
      http://bodybuilding-ratgeber.com/2011/09/trizeps-trainingsprogramm-fur-mehr-armumfang/
      das wäre schonmal ein guter Ansatz.

      Für deinen Bizeps könntest du dieses Workout nutzen: http://bodybuilding-ratgeber.com/2011/04/ein-solides-bizeps-workout-fur-einsteiger/

      Ich werde demnächst nochmal ein komplettes Workout für massive Oberarme erstellen und hier online stellen.

      Bis die Tage und ein erfolgreiches Training

  4. Hi.Wie Trainiere ich genau die Supersätze?Trainiert man alle 3 Sätze hinternander durch ohne pause oder macht man erst 1nen danach gleich den anderen dann bisschen pause und die nächsten???
    Und ich Trainiere zu hause,habe leider für die Brust kein Kabelzug,was kann stattdessen für diese Übungen machen als supersätze??
    Vielen Dank schon mal für die Antwort
    MFG:Jörg

    1. Hallo,
      Also erst macht man einen Satz der ersten Übung und danach ohne nennenswerte Pause einen Satz der zweiten Übung. Dann eine Pause. Das wäre ein Supersatz, bestehend aus zwei Übungen.

      Als Ersatz für Kabelzugübungen kannst du z.B. Fliegende mit Kurzhanteln auf der Flachbank und Schrägbank machen. Damit du deine Brustmuskulatur auch im unteren Bereich trainierst, baue einige Sätze Dips in dein Brusttraining ein.

      Mfg Mr.Fit

  5. Bei Fragen zu einem Artikel oder Beitrag aus diesem Blog nutzt bitte die Kommentarfunktion die sich unmittelbar in diesen Artikel befindet. Jeder Artikel gibt die Möglichkeit einen Kommetar zu verfassen. Siehe immer ganz unten am Ende eines Artikels.

    Bei Fragen oder Anregungen die zu keinem Artikel passen könnt Ihr hier schreiben.

    Danke

  6. Hallo Mr.Fit

    Ich habe ein Problem. Und zwar habe ich seid ungefähr eine Woche angefangen zu arbeiten. Ich habe 2 Wechselschichten Die erste Woche fange ich morgens 6 – 13 Uhr an und darauf die kommende Woche ab 13:30 – 20:00 Uhr
    Kann ich nun folgendes machen:
    1. Woche 3 er Split
    2. Woche Ganzkörper 2x die Woche

    Ist das so ok oder?´

    Mfg Soul

  7. MO:

    BRUST

    Flachbank (LH) 3x 10 8 6
    Schrägbank (LH) 3x 10 8 6
    Fliegende Flachbank (KH) 3x 10 8 6
    Fliegende Schrägbank (KH) 3x 10 8 6

    TRIZEPS

    DIPS 3x
    Enges Bankdrücken (LH) 3x 10 8 6
    [ Kickbacks 3x 10 (3kg Hantel + 2.5 kg Scheiben) ]
    [ French Press 3x 10 8 6 ]

    Eine Woche Kickbacks und Eine Woche French Press, immer abwechselnd.

    MI

    RÜCKEN

    Kreuzheben 3x 10 8 6
    Vorgebeugtes Rudern 3x 10 8 6
    Latzug 3x 10 8 6 ( Diese Übung habe ich durch Klimmzug ersetzt, weil meine Klimmzugstange ist zu blöd.)
    Einarmiges Rudern 3x 10 8 6

    BIZEPS

    Curl im stehen oder sitzen (KH) 3x 10 8 6 ( Eine Woche im stehen und die nächste sitzend.)
    Scuttcurl auf der Lehne der Schrägbank (KH) 3x 10 8 6
    Konzentrationscurl (KH) 3x 8 6 5

    FREITAG

    SCHULTERN

    Vorgebeugtes Seiten heben (KH) 3x 10 8 6
    Schülterdrücken (KH) 3x 10 8 6
    Aufrechtes Seiten heben (KH) 3x 10
    Frontheben (KH) 3x 10 8 6

    BEINE

    Kniebeugen 3x 10 8 6
    Ausfallschritte 3x 10 8 6
    Beincurl 3x 10 8 6
    Beinstrecken 3x 10 8 6

    Und mein Bauch habe ich bisher total vernachlässigt.
    Achja und die Reihenfolge von den Übungen habe ich nach 2 Wochen umgetauscht, dies ist halt das aktuelle Plan und nach ca.4 Wochen werde ich mein Trainingsplan ändern.
    Ist mein 3er Split so ok?
    Mfg Soul

  8. Hi SOUL…

    Danke für deinen Trainingsplan. Finde ihn sehr gut und im grunde gibt es nicht viel was du zur Zeit unbedingt ändern müsstest. Ich sehe das du dir genau überlegst, wie du dein Training einteilst – so muss das sein!

    Zu deinem Trizepstraining fällt mir noch etwas ein…

    Dein Plan bisher:
    TRIZEPS: DIPS 3x
    Enges Bankdrücken (LH) 3x 10 8 6
    Kickbacks 3x 10 (3kg Hantel + 2.5 kg Scheiben
    French Press 3x 10 8 6
    Eine Woche Kickbacks und Eine Woche French Press, immer abwechselnd.

    Mach doch folgendes:

    Dips 3 Sätze bis zur Erschöpfung
    oder Enges Bankdrücken 3 Sätze á 10 8 6 Wdh. (jede Woche Abwechselnd)
    danach

    French Press 3 Sätze 10 8 6 Wdh.
    Kickbacks 3 Sätze 10

    Beim Bizeps könntest du folgendes machen:

    Dein Plan bisher:
    Curl im stehen oder sitzen (KH) 3x 10 8 6 ( Eine Woche im stehen und die nächste sitzend.)
    Scuttcurl auf der Lehne der Schrägbank (KH) 3x 10 8 6
    Konzentrationscurl (KH) 3x 8 6 5

    Neu:
    Mache Scottcurls auf der Lehne der Schrägbank oder Konzentrationscurls. Nicht beide Übungen in einer Einheit – auch hier kannst du wöchentlich wechseln.

    Füge Langhantel- und / oder Seilzugübungen hinzu. Mache ebenfalls auch regelmäßig Hammercurls.

    Das soll erstma reichen
    Mfg Mr.Fit

  9. Hi… Also Push / Pull Trainingspläne sind für den einen oder anderen Athleten nützlich. Im grunde ist es eine gute Art und Weise zu trainieren. Aber wie es mit allen Trainingsarten ist – es passt nicht zu jedem.

    Wenn diese Form des Trainings zu dir passt, dann nur zu.

    1. Hello…
      Kommt auf dein Trainingsplan an, aber generell würde ich zumindest eine Übung Bizeps und Trizeps einbauen. Du könntest z.B. am Ende des Brusttrainings noch im Supersatz zwei Sätze Trizepsstrecken ausführen.

      Auch nach dem Rudern, kannst du z.B. noch 2 Sätze Curls drabhängen.

      PS: Fehlt noch eine Frage? Habe jedenfalls nur deinen Post „Warum wurde meine Frage gelöscht?“ entfernt.

      Lg Mr.Fit

  10. Ne ist schon ok habe mich da vertan.

    Hier mein Ganzkörperplan:

    TE1:
    Bankdrücken
    Latzug
    Schulterdrücken (KH)
    Rudern Einzelhantel
    Kniebeugen
    Crunches

    TE2:
    Kreuzheben
    Rudern Langhantel
    Ausfallschritte
    Schrägbankdrücken
    Frontdrücken (LH)
    Crunches

    Wo genau sollte ich jetzt die Armübungen einbauen ?

    MVG SOUL

  11. Hallo, kann es passieren das ich mit einem 60 Minuten Cardio 2-3 mal pro Woche (meistens Laufen) zwischen den Trainingstagen auch Muskelmasse abbaue ? und wenn ja wie kann ich dies verhindern ? Ich trainiere an den anderen Tagen jeweils 90 min Bauch/Beine, Brust/Rücken, Arme/Schultern. Jetzt habe ich nach ca 9 Monaten Training nach ersmaligen 4 Kg Muskelmasse Aufbau wieder ein halbes Kilo Muskelmasse abgebaut. Die Fett-, Wasserwerte, usw. haben sich nicht verändert ???

    1. Hi Oliver,

      es kann tatsächlich durch zu häufiges Cardiotraining, dazu kommen das der Muskelaufbau ausbleibt oder sogar ein Muskelabbau stattfindet. Deine Bedenken sind also richtig.

      Ich denke es wäre in deinem Fall sinnvoll, maximal 2 – besser nur 1 Cardioeinheit pro Woche auszuführen. Du kannst aber auch deine Cardioeinheiten verkürzen, aber alles unter einer halben Stunde macht kein Sinn!

      Mein Tipp, reduziere dein Cardiotraining und gönne deinem Körper mehr trainingsfreie Tage zum regenerieren. Bedenk nur an Ruhetagen baust du Muskeln auf.

      MfG Mr.Fit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.