Schlagwort-Archive: stillstand

Wenn der Muskelaufbau stagniert

In diesem Artikel geht es um Übertraining und die daraus resultierende Stagnation. Regeneration ist notwendig, um erfolgreich Muskulatur aufzubauen.

Ich habe festgestellt es gibt meistens zwei Sorten von Athleten, die einen die sich ständig motivieren müssen um weiter zu trainieren und die anderen die man ständig bremsen müsste, damit sie nicht ins Übertraining geraten.

Wenn Sie zu denen gehören die wirklich sehr häufig ins Studio gehen, also Fünf bis Sieben Mal die Woche, dann sollten Sie diesen Artikel aufmerksam weiterlesen.

Übertraining sollte ein Athlet auf jeden Fall vermeiden, da es sehr schädlich für den Körper sein kann. Ob man sich im Übertraining befindet, merkt man selbst oftmals nicht sofort. Sondern es ist ein schleichender Prozess, aber es gibt einige Symptome die auftreten und bei allen gleich sind.

Man sollte sich regelmäßig kontrollieren und wenn man denkt man befindet sich im Übertraining, sollte man sich einmal folgende Fragen stellen:

  • Habe ich in den letzten Wochen, trotz intensiven Trainings, keine Fortschritte gemacht?
  • Gehe ich fast täglich ins Studio und ist diese Häufigkeit schon Routine geworden?
  • Bin ich nicht mehr sensibel gegenüber Muskelwachstum und Veränderungen in meinem Körper?
  • Habe ich mir schon lange keine Auszeit mehr gegönnt?

Wenn Sie diese Fragen überwiegend mit Ja beantworten können, dann könnten Sie sich vielleicht schon im Übertraining befinden. Vorsicht ist geboten!

In diesem Artikel möchte ich Ihnen einmal zeigen, was dazu führen kann, ins Übertraining zu gelangen und später dann, welche Symptome auftreten können und darauf hinweisen, dass man sich im Übertraining befindet.

Als erstes ist hier als Hauptgrund ein zu intensives Training zu erwähnen. Wenn das Training zu intensiv wird, überlastet man den Körper dermaßen, dass er eine längere Regenerationszeit benötigt, die er aber wiederum nicht bekommt, weil daraufhin schon wieder ein hartes Training absolviert wird. Dies geschieht gerade dann, wenn Sie so gut wie täglich trainieren und sich kaum eine Regenerationszeit gönnen.

Sie geben also alles, gehen so gut wie täglich ins Studio und trainieren immer heftiger. Das Resultat ist dann, das der Körper irgendwann stagniert der Muskelwachstum abbricht und sie quasi ins Übertraining gelangt sind.

Symptome und Anzeichen dass man sich bereits im Übertraining befindet

  • häufige Erkältung
  • regelmäßige Trägheit
  • andauernde Gelenk und Gliederschmerzen
  • Schlaflosigkeit
  • seit Wochen und Monaten keine Kraftsteigerung mehr
  • ausgebrannt fühlen
  • Kopfschmerzen
  • depressiv
  • einen Heißhunger verspüren obwohl man schon viel gegessen hat
  • oder gar keinen Hunger
  • Stimmungsschwankungen

Dies sind nur einige Beispiele, welche Symptome und Anzeichen auftreten können, die darauf hinweisen sich im Übertraining oder in einer Stagnation zu befinden. Wenn Sie einige oder mehrere von diesen Symptomen bei sich selber feststellen sollten, dann sollten Sie sich eine Auszeit bzw. eine Regenerationszeit gönnen.

Nehmen Sie dieses Thema nicht auf die leichte Schulter, wenn Sie feststellen dass Sie vom Übertraining betroffen sind, dann sollten Sie unbedingt eine Auszeit nehmen. Machen Sie zwei Wochen Trainingspause. Nehmen Sie sich am besten frei, das Sie garkeine Verpflichtungen in dieser Zeit haben.

Wenn es Ihnen schwer fällt, ganz auf Sport zu verzichten, dann gehen Sie Joggen oder Schwimmen, aber gehen Sie es langsam an, es ist keine Zeit für neue Rekorde. Ich denke Sie wissen was ich meine. Nehmen Sie sich eine Auszeit zum Regenerieren, damit Sie wieder durchstarten können.

Aber wenn Sie wieder anfangen, machen Sie nicht die gleichen Fehler wie zuvor – nicht das Sie ständig ins Übertraining kommen.

Wenn Sie Fragen haben, dann teilen Sie es mir mit. Ich hoffe ich konnte Ihnen damit ein wenig Aufschluss zu diesem Thema geben.