Hackenschmidt Kniebeugen

Diese Variante der Kniebeugen eignet sich gut um den Quadtrizeps und die Gesäßmuskeln zu trainieren. Die Hackenschmidtmaschine entlastet dabei noch den unteren Rücken. Achten Sie darauf besonders tiefe Kniebeugen zu machen, desto effektiver wird diese Übung. Fangen Sie am Anfang mit einem leichten Gewicht an und steigern Sie sich.

Als Alternative folgende Trainingsgeräte nutzen:
Kniebeuge enger Stand, Beinpresse 45 Grad, Ausfallschritt mit der Langhantel

Trainierte Muskulatur:
Primär: Oberschenkel (Quadtrizeps)

Sekundär: Po

Übungsbeschreibung:

  • Sie stellen sich in die Hackenschmidtmaschine und legen sich die Schulterpolster auf Ihren Schultergürtel. Stellen Sie die Füße Schulterbreit auseinander.
  • Fassen Sie mit Ihren Hände die vorgesehenen Griffe.
  • Nun senken Sie sich in die Hocke, bis Ihre Oberschenkel tiefer als parallel zum Fußboden sind.
  • Im nächsten Schritt drücken Sie mithilfe Ihrer Oberschenkel Ihren Körper zurück in die Ausgangsposition. Achten Sie auf einen langsamen Bewegungsablauf.

Tipps für eine saubere Technik

  • Die Füße müssen immer flach auf der dafür vorgesehenen Fläche aufliegen. Verlagern Sie Ihr Gewicht auf die Ferse.
  • Ihr unterer Rücken muss flach an der Rückenlehne anliegen, nur so kann Ihr Rücken entlastet werden.
  • Keine X oder O Haltung Ihrer Knie.
  • Langsame und Kontrollierte Bewegungsabläufe.
  • Beim Absenken einatmen, beim aufrichten ausatmen.

2 Gedanken zu „Hackenschmidt Kniebeugen“

  1. Hallo,
    eine Frage:
    Wie soll man die Knie zusammenhalten, wenn man die Füße schulterbreit auseinanderstellen soll?
    In dieser Haltung hätte ich ja eine X-Stellung der Beine!
    Gruß

  2. Hallo Ralle,
    vielen dank für den Hinweis. Daraufhin habe ich nun den Fehler im Text entfernt. Es soll auch in Zukunft vermieden werden, das durch den Inhalt der Seite Missverständnisse auftreten.

    Wenn du beim lesen Fehler feststellen solltest, dann teile es mir über die Kommentarfunktion mit.

    Danke

Kommentare sind geschlossen.