Dips am Barren

Dips bieten Ihnen die Möglichkeit mit einer Übung Trizeps-, Brust- und Schultermuskulatur gleichzeitig zu trainieren. Sie können mit der Neigung des Oberkörpers variieren und dadurch die Belastung auf die Brust- und vordere Schultermuskulatur verstärken oder verringern.

Dips sollten in einem ausgewogenen Ganzkörper-Masseprogramm nicht fehlen. Später können Sie die Intensität verstärken indem Sie mit einem speziellen Gürtel Gewichte um Ihre Hüfte Hängen.

Als Alternative folgende Übungen nutzen:
Dips an der Maschine

Trainierte Muskulatur:
Primär: Trizeps (gerade Oberkörperhaltung), Brust und Schulter (vorgebeugte Oberkörperhaltung)

Sekundär: je nach Haltung Brust und Schultern

Übungsbeschreibung:

  • Stützen Sie sich mit ausgestreckten Armen auf den Barren ab und lassen Sie die Beine hängen. Sie können die Beine auch anwinkeln.
  • Senken Sie nun Ihren Körper langsam und kontrolliert ab, bis sich Ihre Hände fast parallel auf Ihrer Brusthöhe ist.
  • Drücken Sie sich wieder zurück in die Ausgangsposition.

Tipps für eine saubere Technik

  • Atmen Sie in der Abwärtsbewegung ein und in der Aufwärtsbewegung aus.
  • Holen Sie keinen Schwung indem Sie beginnen zu schaukeln, achten Sie auf eine langsame und kontrollierte Bewegung.
  • Wenn Sie Dips zum Brusttraining verwenden wollen müssen Sie sich nur mit dem Oberkörper nach vorne lehnen.