Klimmzüge

Klimmzüge gehören zu den wichtigsten Übungen, wenn es darum geht eine massive Rückenmuskulatur aufzubauen. Klimmzüge haben ebenfalls eine positive Wirkung auf den Bizeps und der Unterarmmuskulatur.

Wenn Sie am Anfang noch Probleme haben Ihr eigenes Körpergewicht häufig genug und mit sauberer Technik anzuheben, trainieren Sie vorerst ihre Rückenmuskeln mit Frontziehen und Nackenziehen.

Ihr Ziel sollte es sein bei diesen Übungen zumindest Ihr Körpergewicht zu ziehen. Unterstützen Sie Ihren Erfolg, indem Sie regelmäßig einige Klimmzüge versuchen.

Als Alternative folgende Trainingsgeräte nutzen:
Nackenziehen, Frontziehen, Klimmzugmaschine

Trainierte Muskulatur:
Primär: Rückenmuskulatur, Latissimus, Trapezmuskel

Sekundär: Hintere Schulter, Bizeps, Unterarme

Übungsbeschreibung:

  • Fassen Sie die Klimmzugstange mit einem weitem Griff und lassen Sie sich an der Klimmzugstange hängen. Sie können in dieser Position ebenfalls schon die Unterschenkel übereinander legen und die Beine anwinkeln.
  • Ziehen Sie sich nun soweit wie möglich nach oben. Entweder ziehen Sie sich soweit hoch bis Sie die Klimmzugstange mit dem Nacken berühren, oder bis auf die Höhe Ihres Kinns.
  • Senken Sie sich langsam und kontrolliert ab, bis Sie sich wieder in der Ausgangsposition befinden.

Tipps für eine saubere Technik

  • Holen Sie keinen Schwung bei dieser Übung und vermeiden Sie mit den Beinen zu schaukeln.
  • Achten Sie auf einen kontrollierten Bewegungsablauf.
  • Atmen Sie beim hochziehen ein und bei der Abwärtsbewegung aus.
  • Probieren Sie verschieden Griffbreiten aus. Je breiter der Griff, desto intensiver und schwieriger ist diese Übung.
  • Am Anfang wird es leichter fallen die Klimmzüge zum Kinn zu ziehen. Fortgeschrittene können dann ebenfalls in Richtung Nacken ziehen.