Kreuzheben

Kreuzheben zählt ebenfalls zu den Grundübungen und eignet sich für ein Ganzkörpertraining. Kreuzheben trainiert den ganzen Körper und sollte deshalb in der Massephase nicht fehlen. Aber auch bei dieser Übung ist es äußerst notwendig eine saubere Technik anzuwenden. Sonst kann es zu Verletzungen kommen.

Achten Sie auf eine gute Körperhaltung und wenn Sie noch keine Erfahrung mit dieser Übung haben, nehmen Sie ein leichtes Trainingsgewicht und Üben den korrekten Bewegungsablauf. Die Übung muss in Fleisch und Blut übergegangen sein, bevor Sie anfangen können mit schwerem Gewicht zu trainieren.
Trainierte Muskulatur:
Primär: Rückenstrecker, Po, Hinterer Oberschenkel

Übungsbeschreibung:

  • Stellen Sie sich aufrecht hin und halten Sie in einem Schulterbreiten Griff eine Langhantel vor Ihren Oberschenkeln. Die Füße etwa schulterbreit auseinander.
  • Nun Beugen Sie den Oberkörper langsam nach vorne und Winkeln dabei die Knie an.
  • Beugen Sie sich soweit nach vorn, bis Ihr Oberkörper fast parallel mit dem Boden ist.
  • Jetzt richten Sie sich wieder mit einer kontrollierten Bewegung auf, bis Sie sich wieder in der Ausgangsposition befinden.

Tipps für eine saubere Technik

  • Beim Vorbeugen blicken Sie immer nach vorn und nicht auf den Fußboden.
  • Achten Sie auf eine korrekte Haltung im unteren Rücken, um Rückenschäden zu vermeiden.
  • Keine X oder O Haltung Ihrer Knie. Halten Sie die Knie immer zusammen.
  • Langsame und Kontrollierte Bewegungsabläufe.
  • Beim Absenken einatmen, beim aufrichten ausatmen.